Torhaus Seedorf
Bauherr: Gemeinde Seedorf / Amt Wensin
Leistungsphasen 1-9
Fertigstellung 2002
1
IMG_5270
IMG_5253
IMG_5278
Rittersaal
Projekt1
Das Torhaus Seedorf von 1582/1583 gilt als besonderes Bauwerk der niederländisch geprägten Spätrenaissance, als hoher kubischer Ziegelbau mit steilem Walmdach, seitlich flankiert von zwei höheren Treppentürmen mit geschweiften Schieferhauben. Die Sprossenfenster sind barock überformt. Ein urspr. Renaissance-Fenster mit Bleiverglasung und erneuerten Holzluken ist im Südgiebel erhalten. Im Obergeschoss ist hofseitig der ehemalige Rittersaal in ganzer Gebäudebreite mit Balkendecke auf geschnitzten Konsolen erhalten. Eine Besonderheit stellt der Dachstuhl als Kniestockkonstruktion mit Krummspannern aus naturgebogenen Eichenstämmen dar.
Nach Feststellung von umfangreichen Schäden am Gebäude wurde eine nachhaltige, umfangreiche Instandsetzung notwendig, die sowohl die Außenwände, die Balkenlagen als auch die Dacheindeckung betrafen. Das Gebäude wird von der Gemeinde genutzt mit Einrichtung einer Heimatstube im Erdgeschoß, als Sitzungsraum im ehemaligen Rittersaal im Obergeschoss, mit Trauzimmer ebenfalls im 1. Obergeschoss sowie mit Ausstellungs- und Vereinsräumen im 2. Obergeschoss.