Torhaus Gut Güldenstein
Bauherr: Herzog von Oldenburg
Leistungsphasen 1-9
Fertigstellung 2010
Auftragsart Privat
P1090640
P1060549
IMG_9810
Torhaus-Guldenstein
IMG_9555
Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image...
Gut Güldenstein ist seit 1839 Teil des ostholsteinischen Güterbesitzes der Herzöge von Oldenburg. Das Herrenhaus wurde 1726-28 von R.M. Dallin errichtet. Das zweite wichtige Gebäude der Gutsanlage - das Torhaus - wurde 1743 als Backsteinbreitbau mit Walmdach errichtet, das über einen Damm des die Gutsanlage weit umfassenden Grabens erschlossen ist. Nach Durchschreiten der Durchfahrt mit Torrisalit und übergiebelter Attika wird die Hofanlage erreicht. Das Torhaus wies substanzielle Schädigungen durch Hausschwamm und Fäulnis auf und wurde nachhaltig und umfassend instandgesetzt. Der im Wasser stehende Granitsockel war im Mörtelgefüge aufgelöst und wurde mit Suspensionen im Hohlraum verpresst sowie neu ausgefugt. Im Innenraum wurde die Bausubstanz ohne Eingriffe in die historische Binnenstruktur erhalten. Das Gebäude dient heute Lager- und Archivzwecken.
Fachplaner: BKR-Ingenieure