Prinzenhaus Plön
Bauherr: Deutsche Stiftung Denkmalschutz
Leistungsphasen 1-9
Fertigstellung 2003
IMG_9532
FLORA
Bild-10
IMG_9531
sh_ploen_prinzenhaus_gartensaal_1
MARMOR
Errichtet als "Maison de Plaisance" im großen Barockgarten des Schlosses Plön durch Herzog Friedrich Carl von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Plön in der Zeit ab 1744. Reich ausgestattetes Lustschloss des Rokoko mit zentral liegendem zweistöckigen, reich mit Stuck verziertem Gartensaal. 1895/96 wurden Seitenflügel angebaut für die Söhne Kaiser Wilhelms II, die in der Zeit von 1896 bis 1910 im "Prinzenhaus" ihre Schulausbildung erhielten.
Das Gebäude wurde ab 2001 grundlegend instandgesetzt und restauratorisch überarbeitet. im Mai 2003 wurde das restaurierte Gebäude dem Verein "Prinzenhaus zu Plön e.V." zur Nutzung übergeben. Konzerte, Empfänge, Vorträge, Tagungen und geführte Besichtigungen lassen das Prinzenhaus wieder zu einem Ort festlicher Kultur werden.