Neumünster - Villa Wachholtz
Bauherr: Herbert Gerisch-Stiftung
Leistungsphasen 1-9
Fertigstellung 2007
1
IMG_7543-1
IMG_7597
IMG_5596
IMG_5610
IMG_5619
IMG_5600
IMG_7652
IMG_5632
NMS-Gerisch-2
Die Villa Wachholtz wurde im Jahre 1903 von dem Buntpapierfabrikanten Paul Ströhmer errichtet und ging 1924 in den Besitz des Verlegers Karl Wachholtz über. Das Jugendstilgebäude gehört zu den herausragenden Villenarchitekturen der Stadt Neumünster. Der Villa-Umbau des Gebäudes stellt eine Wiederherstellung des Originalzustandes von 1903 dar und verbirgt die weitgehend unsichtbare neue technische Ausrüstung einschl. Gefahren- und Warnanlagen, um das Gebäude als Sitz der Gerisch-Stiftung mit Ausstellungsräumen, einem Café sowie Büroräumen zu nutzen.
Bei den Restaurierungsarbeiten fanden sich zahlreiche originale Einbauten, Türen, Beschläge, gusseiserne Heizkörper und vieles mehr aus der Bauzeit.