Konventhaus - Kloster Preetz - 1.BA
Bauherr: Adeliges Kloster Preetz
Leistungsphasen 4-8
Fertigstellung 2017
Startbild
1
2-e1522851049370
3
4
5
6
7
Das Konventhaus im Adeligen Kloster Preetz ist einzig erhaltener Rest der klösterlichen Klausur von 1465.
Heute finden sich drei Nutzungen im Konventhaus. Im westlichen kreuzgerippten ehem. Remter ist das Klosterarchiv untergebracht. Der mittlere Konventsaal, der 1851 neugotisch getäfelt wurde, wird als Winterkirche genutzt. Im Östlichen Gebäudeteil ist seit 1726 die wertvolle Predigerbibliothek untergebracht, die bereits 1738 mit umlaufender Galerie erweitert werden musste.
Nach Feststellung von Rissbildern im Mauerwerk und Schädlingen einschl. Hausschwamm im Dachgebälk wurden 2016/7 umfangreiche Instandsetzungsarbeiten am Dachstuhl durchgeführt.
Weitere Bauabschnitte werden erforderlich für die Ertüchtigung der inneren Raumschalen unter Berücksichtigung raumklimatischer Verbesserungen.
Insbesondere in den kreuzgerippten Gewölben konnten nach restauratorischer Sondierung verdeckt liegende Befunde alter Mauresken (Renaissance) punktuell freigelegt werden.